24 Stunden Wanderung im Ausseerland

am 16. und 17. Juni 2018

Benefizwanderung für "Schulen für Afrika"

last Update:  21. Mai 2018

Aktuelles Infos:

21. Mai 2018:

Der Prefa-Stier begleitet uns - danke für das Sponsoring.


10.05.2018:     Wir haben ein kleines Kontingent von den JUFA-Hotels zurückbekommen und können noch ein paar Plätze frei vergeben.

Bitte rasch anmelden!


8. Mai 2018:

Wir danken dem Sanitätshaus Orthofit für die Spende von Tape-Bändern, Blasenpflaster und Verbänden.


6. Mai 2018:     Probewanderung Weißenbachalm und Kampl am Sonntag 6. Mai unter spontaner Teilnahme von Sonja und Martin aus dem Mühlviertel.  Auch diesmal haben wir mehrere TeilnehmerInnen bei ihrem Training zur 24 Stunden Wanderung zufällig getroffen.


    Eine unfassbare Leistung vollbrachte Mitorganisator Robert Margotti beim sächsichen Mt. Everest Treppenmarathon. Er lief dabei 84 KM weit und 8848 Höhenmeter in 20 Std. und 37 Minuten auf den 20. Platz. 

    24 Stunden Wanderer Werner Kronfuß absolvierte beim Stoderzinken Speed Trail die 29,8 KM und 1620 Höhenmeter in 2 Stunden und 58 Minuten und wurde gesamt 21.  

    Organisator Gerhard Ziermayer lief beim Hallstättersee-Halbmarathon mit 1:41,13 auf den gesamt 119. Platz.


14.04.2018:   Der Schnee ist weg, wir begehen Teilstrecken unserer 24 Stunden Wanderung.


30.03.2018:   Langsam wird's Frühling. Die Tressensteinwarte ist noch da, der Ausblick auf das Ausseerland ebenfalls.....


Die Tour durch das Ausseerland:

Wir besuchen alle 4 Ausseerland-Gemeinden:   Altaussee, Bad Aussee, Grundlsee und Bad Mitterndorf.

 

 

Mitte:   eines unser Ziele, der Tressenstein,

Links:   Bad Aussee, im Hintergrund der Zinken,

Rechts:   Altaussee mit Altausseer See

Mitte hinten:   Sarstein

Berge und Seen:

Wir erobern zwei Gipfel, den Tressenstein und den Kampl, beide einfach zu begehen aber mit hohem Aussichtswert.

Altausseer See, Grundlsee sind weithin bekannt, am idyllischen Ödensee machen wir Pause.

Nichts für Untrainierte:

Körperliche Fitness und Erfahrung beim Wandern sind Voraussetzung zur Teilnahme.

Cirka 60 Kilometer und 2200 Höhenmeter sind keine Selbstverständlichkeit.

Pausen - Labstationen:

Es ist uns gelungen, bestens geeignete Plätze für Pausen zu finden, damit wir gestärkt und motiviert weitergehen können.